Archiv für den Monat: April 2017

Erste Plätze für die ASV Judo Mädchen

Am 22.04.2017 nahmen die Mädchen vom ASV Salzburg / Puch beim Internationalen Judo Tunier in Tolmezzo, Italien, und bei der zweiten Runde vom Salzburger Nachwuchscup in Bischofshofen teil.

Isabella Gabler, Ennie Wohlfahrt und Julia Gabler präsentieren stolz ihre erkämpften Medaillen beim internationalen Judo Tunier in Tolmezzo.

In Tolmezzo kämpften Ennie Wohlfahrt in der U12 bis 30 kg und wurde dort Erste. Julia Gabler, bis 36 kg, und Isabella Gabler, bis 40 kg, kämpften in der U13 und wurden belegten ebenfalls die ersten Plätze. Das Turnier war mit 506 Athleten von 63 Vereinen aus Italien, Österreich, Slowenien, Kroatien, Tschechien, Malta, Polen und Ungarn hochkarätig besetzt.

Beim Salzburger Nachwuchscup kämpfte Maja Trampisch in der U10 bis 28 kg und wurde dort Zweite, Anna Gabler wurde in der U16 bis 57 kg Erste.

Die Mädchen vom ASV Salzburg / Puch haben wieder einmal gezeigt wie stark sie sind! Hut ab vor diesen Leistungen von den Mädchen, sowohl national als auch international und unseren herzlichen Glückwunsch!

Kyuprüfung 05.04.2017 in Salzburg

Elena Hartl Rehberger und Andreas Hierzegger zeigen ihr können vor den strengen Prüferinnen Isa Bojanovsky und Yvonne Riener.

Am 05.04.2017 wurde in Salzburg von  den Trainerinnen und Prüfererinnen Isa Bjoanovsky und Yvonne Riener eine Kyuprüfung durchgeführt.

Im Bild von links:
Isa Bjoanovsky, Trainerin und Prüferin
Elena Hartl Rehberger: 6. Kyu
Harald Hierzegger: 5. Kyu
Andreas Hierzegger: 4. Kyu
Laurens Hohenauer: 10. Kyu
Yvonne Riener, Trainerin und Prüferin

Vordere Reihe von links:
Natasa Nicilic: 8 Kyu
Ramin Jahanmani: 10. Kyu
Pedro Aurejo: 10. Kyu
Ahmet  Kendic: 10. Kyu
Olexander  Popchenko: 10. Kyu
Jessica  Reindl: 10. Kyu

Anna Maria Gabler erobert Bronze bei den U16 Österreichischen Meisterschaften

Erstplatzierte der U16 Staatsmeisterschaften. Stehend, zweite von rechts: unsere Judoka Anna Maria Gabler.

Bei den U16 Staatsmeisterschaften in Oberwart (Burgendland) war heuer mit 184 Judokas aus 56 Vereinen ein deutliches Plus der Teilnehmerzahlen im Vergleich zum Vorjahr (149) zu vermerken.

Anna Maria gewann zwei Kämpfe in ihrem Pool und legte dabei den Grundstein für ihren Erfolg bei ihrer ersten Österreichischen Meisterschaft. Den Kampf um den Einzug ins Finale verlor sie und wurde dadurch Dritte.

Ihr Trainer meinte: “Heute hat Anna gezeigt, was in ihr steckt. Ihre Zielstrebigkeit hat sie zum Erfolg geführt. Sie ist und wird weiter ein Vorbild für unsere jungen Judokas sein“.

Judoerfolg in Budapest

Holger Hanbauer beim Int. Masters Judoturnier in Budapest

Am 25.03.2017 wurden in Budapest beim Internationalen Masters Judoturnier unter 220 Startern aus 12 Nationen die Medaillen ausgekämpft. Auch wieder dabei war der „Bulle“ aus Mattersburg, Holger Hanbauer, der diesmal wieder in seiner Gewichtsklasse 81-90kg in der Altersklasse M3 (40-44 Jahre) am Start war.

Im ersten Kampf gegen einen Slowaken konnte Holger nach 2 Minuten mit einem Wurf in Führung gehen und diesen auch über die Zeit gewinnen.

Doch machten sich die 6 Kilo Gewichtsabnahme in 2 Wochen bemerkbar, was sich im zweiten Kampf gegen einen Kroaten auswirkte. Der Mattersburger konnte zwar über die volle Kampfdistanz mithalten, musste sich aber in der Verlängerung nach einer Minute wegen einer Strafe (Inaktiv) geschlagen geben.

Im Kampf um Platz 3 gegen einen Rumänen konnte Holger seine Energien noch mal abrufen und seinen Gegner nach 30 Sekunden mit der höchsten Wertung Ippon, im weiten Bogen zu Boden werfen.

Somit stand der Polizist aus Mattersburg wieder am Podest und sicherte sich die Bronzemedaille.

Holger: “ Ich bin froh, dass ich durch richtige Ernährung und sehr viel Training mein Gewicht in den letzten 2 Wochen heruntergebracht habe. Es hat zwar sehr an der Substanz gezerrt, was ich vor allem im 2. Kampf spührte. Jetzt heißt es dranbleiben, am Freitag folgt ein Mannschaftskampf in Bayern, am Sonntag das Ostertunier in der allgemeinen Klasse in Passau.“